Ohne Zaun geht es nicht

Ein Gartenzaun dient nicht nur als Austragungsort für Streit mit den Nachbarn, sondern in erster Linie soll er anzeigen, wo eine Grenze zum Grundstück verläuft. Wer überhaupt nicht weiß, für stones-207880_640welchen Zaun er sich entscheiden soll, sollte erst einmal wissen, aus welchem Material der Zaun sein soll.

Gartenzäune gibt es nicht nur aus Holz, sondern aus Metall, Kunststoff oder aus Gabionen, die liegen mittlerweile voll im Trend und haben sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten. Ein Zaun sollte immer zum Anwesen passen, deshalb ist ein Zaun aus Holz auch nicht die beste Lösung für eine Gegend in der beispielsweise, nur Villen stehen.

Des Weiteren sollte man sich Gedanken machen, wie viel Aufwand der Zaun bringen soll. Ist nicht viel Zeit eingeplant, kommt Kunststoff oder eben Gabionen in Frage. Gabionen können sehr individuell gestaltet werden und haben somit eine Möglichkeit verschiedene Materialien in sich zu vereinen.

Der Zaun sollte zur Gegend passen

Während sich die Menschen auf dem Lande nicht so viel Gedanken um einen Zaun machen, ist es in der Stadt schon etwas anderes. Hier spielt Metall und Kunststoff eine größere Rolle. Passend zum Ambiente der grauen Großstadt, stellt sich hier eine eher kühle Atmosphäre mit Zaunelementen aus Stahl ein.

Beliebt und schon seit Jahrzehnten der Klassiker schlechthin ist der Maschendrahtzaun, er ist als Gartenzaun besonders gut geeignet, wenn sich ein Grundstück in Hanglage befindet. Wer jedoch eine wirkliche Ruhezone schaffen will, sollte auf einen Sichtschutz Zaun zurückgreifen.

Den Zaun dekorativ gestalten

Ein schlichter Gartenzaun kann auch dekorativ aufgepeppt werden, indem man bunte Blumen dicht an ihn pflanzt, dafür ist zum Beispiel, ein Palisadenzaun wie geschaffen. Auch der Maschendrahtzaun wirkt nicht so eintönig, wenn sich Kletterpflanzen an ihm hoch ranken. Wer es verspielt mag, entscheidet sich für einen Zaun aus Schmiedeeisen und eventuell eingearbeiteten Rosen.

Die Grundlage jeder guten Nachbarschaft ist ein solider Zaun, der aus Zaunelementen bestehen sollte. Zäune signalisieren Privatsphäre, doch sie müssen nicht zwangsläufig als unüberwindbare Grenze dienen. Am Zaun kann man meisten schon erkennen, welchen Geschmack die Menschen haben die dahinter wohnen.

So vielfältig wie das Angebot an Zäunen heutzutage ist, wird es nicht leicht fallen den richtigen Zaun zu finden, denn schließlich muss man Jahrzehnte lang mit ihm zusammen leben. Darum sollte bei der Auswahl kein Stress aufkommen, sondern jeder sollte in Ruhe über seinen Zaun nachdenken.