Benötige ich eine Dachsanierung?

Wer Hausbesitzer ist, muss immer wieder an Ausbesserungen denken! Kauf man ein altes Haus, dann entsteht irgendwann die Frage der Dachsanierung. Doch wann ist eine Dachsanierung eigentlich notwendig? Diese Frage zur Dachsanierung möchten wir Ihnen nun gerne beantworten.

Wann muss die Dachsanierung durchgeführt werden?

home-588461_640Sollte die Sanierung benötigt werden, macht sich diese bei den Hausbesitzern bemerkbar. Zusätzlich zu den offensichtlichen Warnsignalen, kommen noch Schäden die nur bei genauer Betrachtung auffallen. Erkennbare Dachschäden sind zum Beispiel dekefte Dachelemente. Ein zusätzlicher Hinweis könnten feuchte Stellen unterhalb der Konstruktion sein. Auch der Schimmelpilzbefall, auf dem Dachboden weist auf ein undichtes Element im Dach hin.

Sollte Sie auf dem Dachboden auf den Aufbau des Daches sehen können, können Sie dort sehen ob sich Risse gebildet haben. Sollten Ihnen die Sicht auf die Konstruktion versperrt sein, kann ein Dachdecker mit einer kostenfreien Beratung weiterhelfen. Neben den genannten Beschädigungsfaktoren ist zusätzlich das Dachalter wichtig. Ein Dach kann nach 15-20 Jahren durchaus Schäden aufweisen,die dann repariert werden sollten. Die bauliche Konstruktion kann diese Daten durchaus beeinflussen.

Ein handwerklich aufgebautes Ziegeldach beispielsweise kann bei gut verwendeten Baustoffen gute 50 Jahre halten.

Warten kann gefährlich sein

Eine Sanierung des Daches muss nicht unerwartet kommen, denn sie kann umgangen werden. Jedoch nur, wenn die Kontrolle in richtigen Abständen erledigt werden. Sie sollten also mindestens einmal im Jahr das Dach kontrollieren oder kontrollieren lassen. Ein wegschieben der Dachsanierung sollte nicht in den Blickwinkel fallen, unverzüglich können sich starke Schäden und Beschädigungen bilden.

Gelangt Feuchtigkeit durch eine beschädigte Stelle, besteht die Gefahr der Schimmelbildung.Schimmel und nasse Stellen sowie eine verzögerte Dachsanierung bringen Gefahren mit sich. Warten Sie deswegen nicht lange und handeln Sie. Sind Schäden festgestellt wurden, die optimal repareiert werden, können Sie eine Dachsanierung verschieben, aber nicht aufheben.

Mit dem neuen Dach Heizkosten einsparen

Haben Sie ein älteres Haus gekauft, dann ist eine Dachsanierung durchaus zu empfehlen. Ältere Häuser weisen oftmals keine Dämmung im Dachbereich auf, was wiederum zu hohen Heizkosten führen kann. Überlegen Sie sich also ob eine Dachsanierung in Betracht gezogen werden sollte. Um zu wissen in wieweit eine Dachsanierung ein Loch in den Geldbeutel reizt sollten Sie sich an eine Dachdeckerfirma wenden.

Der Fachmann kann Ihnen zusätzlich sagen, ob die Dachsanierung von Altbauten, durch Asbest zu empfehlen ist oder ob das Dach noch weiterhin genutzt werden kann.